Geosternbergia

Version freigeben: Deluxe-Upgrade

Klassifizierung

ErnährungFischfresser
LebensraumAus der Luft
ÄraOberkreide
FamiliePteranodontidae
GattungGeosternbergia
Bio-GruppeFlugreptil

Größe

Größe (m)1
Länge (m)7
Gewicht (kg)3

Bewertung

Basisanziehungskraft125
Anziehungskraft (Pro $1MM)400.0
Anziehungskraft (Pro Hektar)663.9
Standard-Dominanz83
BasisanziehungskraftAnziehungskraft (Pro $1MM)Anziehungskraft (Pro Hektar)Standard-Dominanz
Geosternbergia
Median

Werte

Sicherheitsbewertung4
Lebenserwartung35 - 70
Belastbarkeit130
Angriff55
Verteidigung28
Behandlungspfeil-Widerstand60
Betäubungsmittel-Widerstand25
Giftwiderstand155

Umweltbedürfnisse

Komfort50% , 70% , 90%
Freiraum (m2)295073%
Wald (m2)100025%
Wasser (m2)1002%
Fisch (m2)5

Vorlieben bei der Kohabitation

Soziale Gruppe1 - 6
Idealer Bestand0 - 20
Populationsbedürfnisse+25%
Mag nicht
Wird abgelehnt von

Keine

Mag
Wird gemocht von

Keine

Keine
Kämpfen
Jagen
Rudeljagd

Scripted behaviors against each species in this likes/dislikes subset, not guaranteed to happen. Dominance, territory, and traits etc determine whether they would actually fight.

Freischaltungsanforderungen

Wird freigeschaltet, indem man das Fossil von einer der folgenden Grabungsstätten birgt:

GrabungsstättenFossil GrößeFossile MengeOrteAnforderungen (Logistik)DauerKostenWissenschaftler (Max)
Niobrara-Formation14Nordamerika | USA | Nebraska807:00$960,0003
23
33

Synthese

Eier1 - 3
Anforderungen (Genetik)7
Wissenschaftler (Max)3
Dauer01:30
Kosten$125,000

Brutvorgang

Anforderungen (Wohlbefinden)7
Wissenschaftler (Max)3
Dauer04:30
Kosten$250,000

Genom-Merkmalschancen

Genmodifikationen (Max)6
Ergebenheit-25%Anhänglich
Gewöhnung10%Sanftmütig
Verteidigung-25%Verletzlich

Krankheiten

ImmunMaul und Klauen
AnfälligKeine

Beschreibung

Geosternbergia ist nach dem amerikanischen Paläontologen George F. Sternberg benannt, der die Gattung entdeckte. Es handelt sich dabei um einen der größten Flugsaurier mit einer Spannweite von über 7 Metern und einem langen, sich verjüngenden Schnabel. Dieser dient dazu, Fische aus dem Wasser zu schnappen oder sie wie mit einem Speer aufzuspießen. Auf dem Kopf trägt Geosternbergia einen auffälligen Kamm, um Paarungspartner zu gewinnen.

Entdeckung

Sternberg förderte die ersten Geosternbergia-Fossilien 1952 aus der Niobrara-Formation in Kansas zutage. Ursprünglich wurde der Fund als neue Pteranodon-Art klassifiziert. Weitere Studien führten jedoch dazu, dass Geosternbergia 1971 als Untergattung und 2010 schließlich als eigene Gattung eingestuft wurde.

Paläoökologie

Geosternbergia lebte während der späten Kreidezeit vor etwa 85 Millionen Jahren in Nordamerika. Er hielt sich hauptsächlich in Küstenregionen auf und ernährte sich von Fisch, den er im Sturzflug aus dem Ozean erbeutete. So konnte er euch dem Spitzenprädator Tyrannosaurus rex aus dem Weg gehen.

Paleo.GG

Spiele

Jurassic World AliveJurassic World Evolution 2Jurassic World: Das SpielJurassic World Primal OpsJurassic World EvolutionJurassic Park: Operation Genesis

Paleo.GG steht in keiner Verbindung zu den Urheberrechtsinhabern des Spiels, wie z. B. © Universal City Studios LLC, © Amblin Entertainment, Inc, © Ludia Inc, © Frontier Developments PLC und © Behaviour Interactive Inc und wird von diesen nicht unterstützt.

App-Logo-Ersteller: Smashicons.