Albertosaurus

Version freigeben: Claires Zuflucht

Klassifizierung

ErnährungFleischfresser
LebensraumTerrestrisch
ÄraOberkreide
FamilieTyrannosauridae
GattungAlbertosaurus
Bio-GruppeGroßer Fleischfresser

Größe

Größe (m)4
Länge (m)10
Gewicht (kg)1,700

Bewertung

Basisanziehungskraft132
Anziehungskraft (Pro $1MM)92.6
Anziehungskraft (Pro Hektar)78.6
BasisanziehungskraftAnziehungskraft (Pro $1MM)Anziehungskraft (Pro Hektar)
Albertosaurus
Median

Werte

Lebenserwartung50 - 66
Belastbarkeit36
Angriff95
Verteidigung40
Behandlungspfeil-Widerstand158
Betäubungsmittel-Widerstand158
Giftwiderstand150

Umweltbedürfnisse

Geborgenheits-schwellenwert85%
Grasland (m2)1600063%
Wald (m2)920037%

Vorlieben bei der Kohabitation

Soziale Gruppe1 - 2
Idealer Bestand0 - 18

Freischaltungsanforderungen

Wird durch Forschung in einem Wissenschaftszentrum freigeschaltet

Brutvorgang

Dauer06:00 - 06:40
Kosten1,425,000

Krankheiten

ImmunFarnvergiftung
AnfälligCampylobacter

Beschreibung

Der Albertosaurus war ein relativ kleiner Vertreter der Tyrannosauridae aus der Oberkreide, der in Nordamerika lebte.Wie andere Tyrannosauridae hatte auch der Albertosaurus einen großen Kopf mit zahlreichen Zähnen sowie einen Schädel, der den extremen Kräften standhalten konnte, die er bei der Jagd auf seine Beute ausübte. Die Tyrannosauridae verbissen sich in der Regel fest in einen Kadaver und rissen anschließend den Kopf zurück, wobei sich ihre gezackten Zähne als hilfreiche Werkzeuge erwiesen. Sie bildeten zusammen mit rissartigen Strukturen runde Hohlräume, die die Kraft auf größere Zahnflächen verteilten und so das Risiko eines Zahnbruchs minimierten. Neben den gezackten Zähnen hatte der Albertosaurus einen robusten Schädel mit einer verstärkten Nasenleiste sowie Beine, die den Drehbewegungen, die er beim Zerreißen seiner Beute ausführte, standhalten konnten.Die Fossilienfunde deuten darauf hin, dass die Sterblichkeitsrate des Albertosaurus bis zu seinem zweiten Lebensjahr sehr hoch war, da er erst nach diesem Zeitpunkt groß genug war, um sich gegen andere Jäger zu wehren. In seiner Blüte legte der Albertosaurus ganze 112 kg pro Jahr zu. Wie andere Tyrannosauridae reagierte auch der Albertosaurus hochsensibel auf Gerüche und Geräusche.

Entdeckung

Das erste Albertosaurus-Fossil bestand aus einem Teil eines Schädels und wurde im Juni 1884 vom Geological Survey of Canada im Red Deer River, Alberta, entdeckt. Im Jahr 1889 wurde ein zweiter Schädel gefunden. Da das Team damals jedoch nicht die nötigen Werkzeuge zur Bergung eines derartigen Fundes besaß, wurde der Schädel beschädigt.Im Jahr 1892 wurden die beiden Schädel fälschlicherweise einer Spezies zugeordnet, die heute unter dem Namen Dryptosaurus bekannt ist. Im Jahr 1904 entschieden die Wissenschaftler jedoch, dass die Unterschiede zum Dryptosaurus zu groß waren, woraufhin sie der neuen Spezies den Namen Albertosaurus gaben.Im August 1910 entdeckte der amerikanische Paläontologe Barnum Brown in einem nahe gelegenen Steinbruch eine große Albertosaurus-Gruppe und begann mit den Ausgrabungen. Im Jahr 1997 setzte der Paläontologe Phil Currie schließlich die Ausgrabungen fort, nachdem er den genauen Standort des Knochenlagers anhand von Fotografien bestimmt hatte.Die Anzahl der Exemplaren lässt sich mithilfe der einzigartigen Skelettelemente berechnen, die gefunden wurden – dieser Rechnung zufolge umfasste das Knochenlager zwölf Exemplare des Albertosaurus. Zieht man zur Berechnung jedoch Skelettelemente heran, die in jedem Tier zwar mehrmals vorkommen, sich jedoch in ihrer Größer unterscheiden, dann könnte das Knochenlager bis zu 26 Exemplare umfasst haben. Die große Anzahl an Tieren könnte auf ein Herdenverhalten oder eine Dürre oder Flut hindeuten.

Paläoökologie

Die überwiegende Mehrheit der Tierfunde im Knochenlager auf Dry Island besteht aus Dinosauriern wie Hadrosauridae, Ceratopsia und Ornithomimidae. Diese Dinosaurier wurden wahrscheinlich von unterschiedlichen Fleischfressern wie dem Albertosaurus gejagt. Die Fossilienfunde deuten darauf hin, dass der Albertosaurus in einer subtropischen Umgebung mit vielen Pflanzen lebte.

Elsewhere On Paleo.GG

Paleo.GG

Spiele

Jurassic World AliveJurassic World Evolution 2Jurassic World: Das SpielJurassic World Primal OpsJurassic World EvolutionJurassic Park: Operation Genesis

Paleo.GG steht in keiner Verbindung zu den Urheberrechtsinhabern des Spiels, wie z. B. © Universal City Studios LLC, © Amblin Entertainment, Inc, © Ludia Inc, © Frontier Developments PLC und © Behaviour Interactive Inc und wird von diesen nicht unterstützt.

App-Logo-Ersteller: Smashicons.