Herrerasaurus

Herrerasaurus
Version freigeben: Fleischfresser-Dinosaurierpaket

Klassifizierung

ErnährungFleischfresser
LebensraumTerrestrisch
ÄraTrias
FamilieHerrerasauridae
GattungHerrerasaurus
Bio-GruppeKleiner Fleischfresser

Größe

Größe (m)2
Länge (m)6
Gewicht (kg)350

Bewertung

Basisanziehungskraft56
Anziehungskraft (Pro $1MM)116.7
Anziehungskraft (Pro Hektar)74.0
BasisanziehungskraftAnziehungskraft (Pro $1MM)Anziehungskraft (Pro Hektar)
Herrerasaurus
Median

Werte

Lebenserwartung48 - 64
Belastbarkeit34
Angriff65
Verteidigung18
Behandlungspfeil-Widerstand118
Betäubungsmittel-Widerstand118
Giftwiderstand118

Umweltbedürfnisse

Geborgenheits-schwellenwert50%
Grasland (m2)1550068%
Wald (m2)720032%

Vorlieben bei der Kohabitation

Soziale Gruppe1 - 5
Idealer Bestand0 - 22

Freischaltungsanforderungen

Wird freigeschaltet, indem man das Fossil von einer der folgenden Grabungsstätten birgt:

GrabungsstättenFossil QualitätFossile MengeOrteDauerKosten
Ischigualasto-Formation4Südamerika | Argentinien | Provinz San Juan02:00$105,000
★★8
★★★7

Brutvorgang

Dauer04:29 - 05:00
Kosten480,000

Krankheiten

ImmunFarnvergiftung
AnfälligCampylobacter

Beschreibung

Der Herrerasaurus war ein kleiner Fleischfresser, der in der späten Trias lebte. Dieser Dinosaurier hatte einen flexiblen Kiefer, der es ihm ermöglichte, sich in seine Beute zu verbeißen. Gemessen an seiner Größe dürfte er wahrscheinlich kleine und mittelgroße Pflanzenfresser gejagt haben. Die Fossilienfunde deuten darauf hin, dass der Herrerasaurus in der Lage war, Knochen zu verdauen.

Entdeckung

Das erste Herrerasaurus-Fossil wurde im Jahr 1959 von Victorino Herrera, einem Ziegenhirten in den Anden, entdeckt. Herrera entdeckte das Fossil in der obersten Schicht der Ischigualasto-Formation in der Nähe der Stadt San Juan, Argentinien. Der Paläontologe Osvaldo Reig benannte den Dinosaurier nach Herrera und klassifizierte ihn ursprünglich als Vertreter der Carnosauria, zu denen unter anderem auch der Carcharodontosaurus, der Allosaurus und der Metriacanthosaurus gehören. Da das erste Exemplar jedoch nur aus Bruchstücken bestand, war eine eindeutige Klassifizierung schwierig. Im Jahr 1988 wurde jedoch ein nahezu vollständiges Skelett entdeckt, wieder in Argentinien. Seit dieser Entdeckung ist klar, dass sich der Herrerasaurus trotz oberflächlicher Gemeinsamkeiten von den Theropoden unterscheidet.

Paläoökologie

Die Ischigualasto-Formation war wahrscheinlich eine warme, feuchte, bewaldete Überschwemmungsebene mit vulkanischer Aktivität und intensiven Regenperioden. Die Vegetation dürfte vorwiegend aus Farnen, Schachtelhalmen und riesigen Nadelbäumen bestanden haben.

GGPaleo.GGPaleo.GG

Spiele


Paleo.GG ist nicht mit Spielen oder Spielfirmen verbunden oder wird von ihnen unterstützt. Die Verwendung von Markenzeichen und Inhalten Dritter dient nur als Referenz. Alle Marken und Urheberrechte sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.